Meine Schaukel und ich.

Meine Schaukel und ich.

Warum jeder Mensch eine Schaukel haben sollte.

Meine Schaukel war ein heiliger Ort. Sie zog mich magisch an. In glücklichen und traurigen Momenten. Ganz besonders in den nachdenklichen, die irgendwo dazwischen liegen. Das sanfte Schwingen hat mich beruhigt. Auf eine melancholisch schöne Art. Mein Kopf fühlte sich leichter an und nicht selten war die Schaukel eine zuverlässige Inspirationsquelle. Leider habe ich die Ideen nie gezählt, die mir dort zugeflogen sind. Es gibt so gar nichts negatives auf der Schaukel – es sei denn man fällt herunter. Aber vielleicht ist auch das dann eine Erfahrung, die wir machen müssen. Aufstehen, weitermachen und Spaß haben. Schaukeln gibt uns ein Stück Freiheit mitten im Alltag.

Wenn man dann die Augen schließt und die Luft durchs Gesicht strömt, dann gibt es in diesem Moment nichts schöneres: Schwung holen und sich einmal umdrehen und warten bis die Seile sich von selbst wieder richtig drehen. Das Kribbeln, wenn man ein bisschen zu hoch schaukelt und die Seile am höchsten Punkt kurz durchhängen. Eine ähnlich beruhigende Wirkung hat eine Hängematte. Im Sommer, wenn die Vögel zwitschern und man langsam schaukelnd in den Himmel schaut. Kaum ein Schlafmittel wirkt besser!

Meine Schaukel und ich.
Meine alte Schaukel.

Ich erinnere mich an verrückte Spiele, die wir uns auf der Schaukel ausgedacht haben. Später waren es andere Themen, die schaukelnd einfach leichter zu ertragen waren. Und am Ende waren es immer Träumereien und gedankenloses in die Gegend schauen. Zur Belohnung gab’s einen klaren Kopf. Vielleicht haben Erwachsene das Spielen und Träumen verlernt, weil sie keine Schaukeln mehr haben. Vielleicht geben wir mit unseren Kinderzimmern dieses wichtige Beruhigungsmittel ab, dessen Bedeutung uns damals gar nicht bewusst war. Dabei sind das vielleicht die Bretter, die wirklich die Welt bedeuten.
Weil sie niemals uncool werden. Es wird höchste Zeit, dass eine Schaukel in meinen kleinen Garten einzieht.

Übrigens gibt es neben den heimischen Schaukeln im Garten auch ganz außergewöhnlich schöne Exemplare, die es sich sicher zu besuchen lohnt. Schaut mal hier.
Gelehrte der Universität Koblenz-Landau sind sogar überzeugt, dass Schaukeln zu den Grundbedürfnissen der Menschen gehöre, wie Schlafen oder Essen.